Schlämmverfahren bei der Frühjahrsüberholung

Eine fachgerechte Frühjahrsaufbereitung der Tennisplätze, in der Verbindung mit der Fertigstellungspflege, ist die Grundlage für eine erfolgreiche Tennissaison.

Aus diesem Grunde lassen wir all unsere Erfahrung mit der Bearbeitung von wassergebunden Tennisdecken in den Arbeitsprozess der Frühjahrsüberholung einfließen.

Eine höchstmögliche Setzung und Ebenflächigkeit der wassergebundenen Ziegelmehldecke kann nur unter Anwendung des “Schlämmverfahrens” erreicht werden.

Durch gezielte Wasserzugabe und egalisieren der Ziegelmehldecke mit einem 3,0 m breiten Gummihobel werden Unebenheiten bei gleichzeitig guter Vorverdichtung beseitig. Der Nachverdichtungseffekt bleibt relativ gering.

Das Einschlämmen der Deckschicht ist besonders vorteilhaft für den schnelleren Abbindeprozess (hohe Lagerungsdichte des Materials). Der nachfolgende Arbeits- und Zeitaufwand bei der Fertigstellungspflege ist hierdurch geringer.

Durch das von uns angebotene Schlämmverfahren entstehen im Vergleich zum preiswerteren “Trockenverfahren” höhere Ausführungskosten gegenüber Mitbewerbern, die dieses Verfahren nicht anwenden. Wir sind jedoch der Meinung, dass alle vertretbaren Möglichkeiten zur Erreichung einer guten Platzqualität eingesetzt werden sollten.

Eine teilweise über 20-jährige Zusammenarbeit mit vielen Tennisvereinen und eine exzellente Platzqualität der DTB Turnierplätze in Hamburg am Rothenbaum, welche wir seit vielen Jahren nach diesem System bearbeiten, bestärkt uns in unserer Meinung.

Kommentare sind geschlossen